Ich habe eine Schwäche für gute Geschichten – Wie kann ich selbst leichter welche schreiben?

Wir hören das Neueste vom Nachbarn, sehen Filme, lesen Bücher. Unsere berufliche und private Welt ist voll von Geschichten in unterschiedlicher Gestalt. Geschichten verdichten Erlebnisse und können Sinn stiften oder Sinnlosigkeit aufdecken. Im Gegensatz zu Statistiken und nüchternen Beschreibungen entstehen Geschichten aus vernetztem Denken. Sie machen Zusammenhänge sichtbar, können Gemeinsamkeiten erlebbar mache, sogar Beziehungen zwischen Autoren und Lesern stiften. Futter für die Seele.

 

WAS? – Wann sind Geschichten erzählenswert und unterhaltsam? Was macht eine gute Geschichte aus? Was meinen Sie? Mit den Ideen der Dramaturgie gebe ich Antworten.

WIE? – In einer kleinen Gruppe entwerfen wir Figuren, schmücken sie mit Eigenschaften, Schatten und Ticks aus. Wir finden aufregende Ereignisse und Themen, die unseren Geschichten einen inneren Zusammenhalt geben. Die passende Form oder Struktur für eine Geschichte zu finden, wird dann eine überraschend überschaubare Übung.

Impulse des Kreativen Schreibens machen es leicht, anzufangen und zu schreiben und sie fördern Kreatives, Individuelles und Besonderes zutage.

Am Ende der Werkstatt werden alle Teilnehmenden die Anatomie von Geschichten besser verstehen und ihre eigenen Geschichten zu Papier gebracht haben.

WER? – Anfänger und Fortgeschrittene willkommen

WANN? – Termine folgen in Kürze

WIEVIEL? – 119.- € für 5 x 2 Stunden

WO? – [schreibzentrum:berlin] Dr. Daniela Liebscher

im UCW Berlin – Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin – U-Bahnhof Blissestrasse

 

FÜR INFORMATIONEN UND ANMELDUNGEN

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anliegen

Ihre Nachricht